31.05.2013 | ArcelorMittal Eisenhüttenstadt

VEO-Kraftwerksblock liefert Strom für Eisenhüttenstadt und ArcelorMittal

Eisenhüttenstadt, 16. Mai 2013 - Nach 2jähriger Bauphase wurde der Kraftwerksblock 7 bei der Vulkan Energie Oderbrücke GmbH (VEO) planmäßig in Betrieb genommen. Das Investitionsvolumen betrug 55 Millionen Euro. Die elektrische Leistung des Kraftwerksblocks beträgt 56 Megawatt.

Durch die Nutzung der Hüttengase von ArcelorMittal Eisenhüttenstadt (AMEH) wird ein erhöhter ökologischer und wirtschaftlicher Nutzen bei der Stromerzeugung für die Stadt und das Werk erreicht. Die Effizienzsteigerung bringt für AMEH eine zusätzliche Strommenge von 160.000 Gigawattstunden,  so dass weniger Strom zugekauft werden muss.

Durch die immer bessere Ausnutzung des Energieverbundes kommt AMEH dem langfristigen Ziel, stärker energieautark zu sein, immer näher. Mit der Investition „Krafwerksblock 7“ wird die Energieerzeugung in Eisenhüttenstadt auf langfristiger Basis effizienter und umweltfreundlicher. Sie leistet zudem einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit von VEO und AMEH.

 Matthieu Jehl, Vorsitzender der Geschäftsführung von ArcelorMittal Eisenhüttenstadt, sagt hierzu: „In den vielen Jahren der Zusammenarbeit haben wir bisher durch unsere „Energetische Symbiose“ alle Herausforderungen des Stahl- und Energiemarktes erfolgreich gemeistert. Ich wünsche VEO weiterhin viel Erfolg und dass Eisenhüttenstadt noch für viele Jahre ein stabiler Industrie- und Energiestandort bleibt.“

Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht