22.05.2013 | ArcelorMittal Duisburg

Energiemanagement in Duisburg zertifiziert

Die ArcelorMittal-Werke in Duisburg haben die Zertifzierung nach DIN ISO 50001 zum Energiemanagement erfolgreich bestanden. Nach einem Voraudit im Februar 2013 sind die Werke in Ruhrort und Hochfeld nun durch die Prüfer von Det Norske Veritas für ihren sparsamen Umgang mit Energie zertifiziert worden. Im Vorfeld wurde der Verbrauch von Erdgas, Wasser und Strom in den Duisburger Werken kritisch unter die Lupe genommen, das Einsparpotenzial wurde errechnet und umgesetzt, bevor ArcelorMittal Duisburg das Audit mit Erfolg abschließen konnte.

Dank des neuen Energiemanagementsystems spart ArcelorMittal Duisburg nun erhebliche Energiekosten ein und ist damit in der Lage die Rückerstattung der Energiesteuer zu beantragen.

"Wir arbeiten beständig daran, unsere Energieeffizienz zu verbessern. Mit der Zertifizierung im Energiemanagement sind wir einen großen Schritt weiter gekommen", sagt Denis Schlender, Umweltbeuaftragter der Duisburger Werke. Der energiewbewusste Betrieb der Anlagen und die eingesparte Energie machen es auch möglich, die Kostenstruktur zu verbessern, um damit die Wettbewerbsfähigkeit langfristig abzusichern.

Die Energie-Zertifizierung ist ein Baustein des integrierten Managementsystems bei ArcelorMittal Duisburg, das auch die Bereiche Qualität, Arbeitssicherheit und Umweltschutz umfasst. "Wir alle können stolz auf dieses Ergebnis sein, das Dank der sehr guten Vorbereitungen aller Beteiligten ermöglicht wurde", erklärt CEO Thorsten Brand abschließend.

Zurück zur Übersicht