01.07.2013

Spundwände sichern Mulde-Deich im Landkreis Leipzig Land

Thallwitz / Canitz, 1. Juli 2013 - ArcelorMittal liefert derzeit 400 Tonnen Spundbohlen, um den Deich an der Mulde abzusichern. Der Mulde-Deich schützt die Brunnenfassung der Wasserwerke in Thallwitz und Canitz (Landkreis Leipzig Land) vor Überflutung.

Durch das starke Hochwasser Anfang Juni war der Deich an zwei Stellen gebrochen. Bei der anschließenden Deichverteidigung gelang es Helfern bereits, große Teile der für die Trinkwasserversorgung notwendigen Filterbrunnen der beiden Wasserwerke vor den Fluten zu bewahren.

ArcelorMittal-Spundbohlen sollen nun die beiden Bruchstellen vor weiteren Überschwemmungen schützen. Die Rammarbeiten haben begonnen und werden in den kommenden Tagen abgeschlossen.

Damit trägt ArcelorMittal entscheidend zur Deichinstandsetzung, zum Hochwasserschutz und darüber hinaus zur Aufrechterhaltung der Trinkwasserversorgung im Großraum Leipzig bei.  Von Vorteil war nicht nur die prompte Lieferung der Z-förmigen AZ 38-700N und der U-förmigen PU18 Spundbohlen, die dank ihrer großen Doppelbohlenbreite (1400mm und 1200mm) einen schnellen Rammfortschritt und Einbau erlauben. Auch langfristig wird der Damm hervorragend abgesichert: Die Spundbohlen bieten durch ihre maximierten Materialstärken einen hohen Widerstand gegen Korrosion. Außerdem zeichnen sie sich durch ein hohes Trägheitsmoment aus, das die Biegesteifigkeit der Spundwand im Deich erheblich steigert.

Weitere Informationen zu Spundwänden von ArcelorMittal finden Sie hier: http://www.arcelormittal.com/spundwand/page/index/name/zsections

Zurück zur Übersicht