25.02.2014 | ArcelorMittal Deutschland

ArcelorMittal erhält Großauftrag von der Deutschen Bahn

ArcelorMittal wurde nach einer öffentlichen Ausschreibung von der Deutschen Bahn ausgewählt, innerhalb des Rahmenvertrags 2014 insgesamt 129000 Tonnen an Eisenbahnschienen zu liefern. Beide Unternehmen einigten sich zudem auf die Option, ein weiteres Jahr die gleiche Menge zu liefern. „Wir freuen uns sehr, mit der Deutschen Bahn an diesem Projekt zu arbeiten, kurz nachdem wir eine große Investition in unsere Schienenproduktion in Polen abgeschlossen haben, die es uns erlaubt, 120 Meter lange Schienen herzustellen“, sagt Augustine Kochuparampil, Vorstandsmitglied für Langstahlprodukte bei ArcelorMittal Europa.

Diese Schienen werden die  Deutsche Bahn bei der Erneuerung und Ausweitung ihres Schienennetzes unterstützen.

Dr. Bernd Striegel, Leiter Versorgung und Werke der DB Netz AG: "Die Deutsche Bahn investiert jedes Jahr umfassend in ihr Schienennetz. 2014 wollen wir über 3.000 Kilometer Schienen, 2.350 Weichen, mehr als zwei Millionen Eisenbahnschwellen und etwa vier Millionen Tonnen Schotter erneuern. Um diese Baumaßnahmen mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit durchführen zu können, brauchen wir verlässliche Partner wie Arcelor Mittal, mit denen wir seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten."

Am Montag dieser Woche hat Polens stellvertretender Ministerpräsident Janusz Piechociński offiziell die Investition in ArcelorMittal‘s Walzwerk für schwere Träger in Dabrowa Gornicza eingeweiht, in dem eine Vielzahl an Schienentypen produziert wird, erstmals gehören dazu auch 120 Meter lange Eisenbahnschienen.

Zurück zur Übersicht