26.11.2014 | ArcelorMittal Deutschland

André Körner wird neuer Country Manager für Deutschland

Seit dem 1. November ist André Körner als Country Manager bei ArcelorMittal Germany für politische Beziehungen und Kommunikation des Konzerns in Deutschland verantwortlich. Mit mehr als 8000 Mitarbeitern, vier Produktionsstandorten und rund sieben Millionen Tonnen Rohstahl gehört ArcelorMittal zu den drei größten Stahlherstellern der Bundesrepublik.

Körner leitet das Team von Berlin aus. Dabei vertritt er die Interessen von ArcelorMittal Deutschland gegenüber Regierungsorganen, Verbänden und Nichtregierungsorganisationen. 

Stahl steht am Anfang der Wertschöpfungskette. In der deutschen Wirtschaft wird dies durch das dichte Forschungsnetzwerk, die große Zahl an Weiterverabeitern und Endkunden aus der Industrie besonders deutlich. Den neuen Aufgaben sieht André Körner positiv entgegen: "Es ist wichtig, dass die Politik den Stellenwert unseres Werkstoffs kennt, versteht und ihr Handeln danach ausrichten kann. Für die Wettbewerbsfähigkeit unserer deutschen Standorte wird das in den kommenden Jahren – besonders bei Energie- und Klimapolitik - von großer Bedeutung sein."

Der 41-jährige Manager wurde in Eisenhüttenstadt geboren, wo er auch 1997 seine Laufbahn am Flachstahl-Standort des Konzerns begonnen hat. Seit 2005 war Körner in Luxemburg in verschiedenen Funktionen im Personalmanagement tätig, zuletzt als Manager weltweit für Personalcontrolling, Processes and Systems im Bereich Corporate Human Resources. Er hat ein Studium als Diplom-Kaufmann (Europa-Universität Frankfurt) absolviert und verfügt über einen MBA-Abschluss der Wirtschaftshochschule ESCP (Paris, London, Berlin, Madrid).

Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht