21.05.2015 | ArcelorMittal Deutschland

Der ArcelorMittal-Blog: Stahl trifft Social Media

Köln, 21. Mai 2015 – Beim weltweit größten Stahlhersteller gibt es viel zu berichten. Von Produkten bis zu Finanzzahlen, von Investitionen in Anlagen und Mitarbeiter bis zu Beispielen, wo ArcelorMittal-Stahl verbaut wurde: Darunter sind die Europäische Zentralbank in Frankfurt und die Reichstagskuppel in Berlin. Und es gibt noch viele weitere Geschichten zu erzählen: von der Entwicklung des früheren Eisenhüttenkombinats Ost (EKO) zum heutigen ArcelorMittal Eisenhüttenstadt. Oder wie das Rheinenergie-Stadion in Köln ein neues Dach bekam und wieso ausgerechnet Luxemburger Träger die besten waren. Ganz zu schweigen davon, welche Karrierewege und Tipps es für Frauen gibt, und was unsere Auszubildenden bei einem Ausflug in die Tropen alles erlebt haben.

Für all das und noch mehr hat ArcelorMittal Deutschland einen eigenen Blog ins Leben gerufen, zu finden unter http://blog.germany.arcelormittal.com.

Darin wirft das Unternehmen einen Blick hinter die eigenen Kulissen und zeigt, was in einem Konzern wie ArcelorMittal alles steckt. In deutscher und englischer Sprache bloggen Mitarbeiter aus verschiedenen Standorten rund um den Werkstoff Stahl. Vom technischen Hintergrundwissen über die Stahlproduktion geht es über Berichte aus dem täglichen Arbeitsleben bis hin zur Vorstellung von sozialen Projekten. Aber auch aktuelle Themen rund um Mitarbeiter, Innovation, Jobs und Karriere sowie lokales Engagement haben ihren Platz.

Ein weiteres Highlight: Im CEO-Blog berichten die Geschäftsführer der Standorte persönlich über Erfolge und Herausforderungen des Konzerns in Deutschland und Europa. „Mit diesem Blog zeigen wir, dass Stahl als innovativer Werkstoff auch im Social Web punkten kann. Gleichzeitig kommen unsere Mitarbeiter zu Wort – schließlich sind sie es, die ArcelorMittal so einzigartig und zum führenden Stahlproduzenten weltweit machen“, kommentiert Frank Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von ArcelorMittal Deutschland. Den ersten CEO-Blogbeitrag hat er selbst veröffentlicht. Thema ist die aktuelle Energie- und Klimapolitik in Deutschland und der EU. Ein heißes Eisen für die Stahlindustrie, geht es doch um die Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit der Industrie: Schulz fordert eine tiefgreifende Reform des Emissionshandels, um nachhaltig CO2-Emissionen zu senken und Industrie zu erhalten.

Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht