ArcelorMittal Bremen

Die ArcelorMittal Bremen GmbH hat ihren Standort direkt am Unterlauf der Weser auf einem etwa sieben Quadratkilometer großen Gelände im Norden von Bremen. Seit 1957 wird hier Stahl produziert.

Als zweitgrößter Arbeitgeber der Region verfügt ArcelorMittal Bremen über hoch technisierte Anlagen, mit denen bis zu 3,6 Millionen Tonnen Rohstahl hergestellt werden können. Unser Unternehmen ist ein modernes integriertes Hüttenwerk: Alle Anlagen von der Roheisenerzeugung bis zur Feinblechverarbeitung sind auf dem Gelände vereint. Damit garantieren wir kurze Wege, die für einen optimalen Produktionsablauf sorgen.



Die Qualifizierungs- und Schulungsmaßnahmen werden regelmäßig auf ihre Wirksamkeit überprüft. Durch diese Vorgehensweise belegen wir seit mehreren Jahren konstant im nationalen und internationalen Vergleich einen der vordersten Plätze bei den Sicherheitsresultaten. Arbeiten in einem Betrieb der Schwerindustrie ist häufig auch körperlich belastend. Unser Ziel ist es hierbei, die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen und zu fördern.

Kokerei ArcelorMittal Bottrop
Die Kokerei in Bottrop gehört zu ArcelorMittal Bremen. Dort werden pro Jahr zwei Millionen Tonnen Koks erzeugt. Koks, Gas und hochwertige Kohlenwertstoffe sind die Produkte der Kokerei. In insgesamt 146 Koksöfen wird Kohle unter Luftabschluss über cirka 24 Stunden bis auf 1.100° Celsius erhitzt.
So entstehen, bezogen auf die tägliche Einsatzmenge von rund 7.500 Tonnen Kohle, rund 75 Prozent Koks und 25 Prozent Gas- und Kohlenwertstoffe. Der Koks wird nach dem Abkühlen und Absieben an die Hochöfen bei ArcelorMittal Bremen geliefert. Rund 45 Prozent des Gases benötigt die Kokerei für die Beheizung der Koksöfen und für sonstigem Eigenverbrauch. Die Restmenge wird nach Feinreinigung und Kompression weiter verkauft.

Kontakt
ArcelorMittal Bremen GmbH
Carl-Benz-Straße 30
28237 Bremen

Telefon +49 421 648 0
Zum Standort Bremen