• Promotion_Outcomes_4
    Effiziente Nutzung von Ressourcen

Die zunehmende Ressourcenknappheit führt dazu, dass wir unser Konsumverhalten ändern. Wiederverwenden und Wiederverwerten heißen die Stichpunkte – Kreislaufwirtschaft ist das Konzept unserer Zukunft. Stahl als vielseitiges und nachhaltiges Material nimmt dabei eine entscheidende Rolle ein. Wir forschen ständig nach neuen Lösungen, um diese Herausforderungen technisch und wirtschaftlich noch überzeugender zu lösen.

Erfolgreicher Abschluss der Berufsausbildung

Im Juni 2017 haben bei ArcelorMittal Bremen 22 Auszubildende, darunter 18 gewerblich-technische und 4 kaufmännische, ihre Berufsausbildung abgeschlossen. Davon haben 16 junge Fachkräfte ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt.   >

Freisprechung S17.jpg

Drei Windräder für ArcelorMittal Hamburg

Auf dem Gelände von ArcelorMittal in Hamburg werden bald drei Nordex-Anlagen 23.000 Megawattstunden Strom erzeugen. Betreiber ist Hamburg Energie. Im Sommer sollen sie stehen, voraussichtlich im Herbst ans Netz gehen.  >

2017-06-09_AMHH Windräder.png

swb Erzeugung und ArcelorMittal Bremen gründen gemeinsames Unternehmen

Seit dem 1. Mai 2017 arbeiten rund 60 Mitarbeiter von der swb Erzeugung und rund 140 Mitarbeiter von ArcelorMittal Bremen gemeinsam in der INGAVER GmbH, dem neuen Gemeinschaftsunternehmen von swb und ArcelorMittal Bremen.  >

Logo-INGAVER-Unterzeile-rgb.JPG

New 4.0: ArcelorMittal Hamburg und die Energiewende

Die Energiewende in Deutschland ist ein Jahrhundertprojekt. ArcelorMittal in Hamburg beteiligt sich an der Umsetzung mit zwei "Schaufenster"-Projekten.   >

NEW_lang_positiv_300ppi.png

Bauen mit Stahl als zirkuläre Wertschöpfung

Bauen mit Stahl ist nicht nur nachhaltig und kosteneffizient, sondern besticht zugleich auch durch eine beeindruckende Ästhetik. Das zeigte eindrucksvoll eine Veranstaltung, die der Business Club Luxemburg und ArcelorMittal in Kooperation mit der IHK und Architektenkammer in Düsseldorf organisiert haben.  >

PM_Kayl 04_2 Megapixel.jpg

Verbesserungsprojekte für die effizientere Nutzung von Ressourcen bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt

Vermeidung von Qualitätsabweichungen durch Fettaustritt an der Kühlstrecke und Fertigung einer Bindeband-Abläng-Schneidemaschine  >

2016-12_NH-Hub NH-Ziel 4 WCM Eisenhüttenstadt2.jpg

Innovativ. Die Flexibilisierung des Stromverbrauchs.

Der Hamburger ArcelorMittal-Standort beteiligte sich an der  regionalen Initiative „Norddeutsche Energiewende 4.0“. Die  Ingenieure des Werks, das dank seiner Direkt reduktionsanlage zu den energie effizientesten Stahlwerken der Welt zählt, haben ein „Time-shift“-Konzept entwickelt, um die Leistungsaufnahme am Elektrolichtbogenofen zeitlich zu regulieren.  >

140 Farbtöne und 18 Beschichtungssysteme IRYSA®, INTENSE oder doch lieber PEA...

Laut einer Branchenstudie der Arbeitnehmerkammer hängen von ArcelorMittal Bre...

Auf dem Gelände von ArcelorMittal in Hamburg werden bald drei Nordex-Anlagen ...

 
Page Tools:    Facebook  Twitter