10.01.2019 | ArcelorMittal Eisenhüttenstadt

World Class Manufacturing (WCM)-Preise in Eisenhüttenstadt

Zu einer bereits festen Tradition bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt gehörend, wurden auch dieses Jahr wieder die Preisträger der internen WCM-Preise in Gold, Silber und Bronze durch die Geschäftsführung und dem Betriebsrat ermittelt.

Gold gab es für das Konverterstahlwerk, wo der Konverterstichlochwechsel vereinfacht werden konnte. Silber für die Verbesserung des Systems zur Lagerverwaltung im Warmwalzwerk sowie für die automatische Hallenbelüftung im Warmwalzwerk. Den bronzenen Preis erhielt die Systematisierung der Not-Aus-Taster-Kontrolle im Konverterstahlwerk und den Anerkennungspreis erhielt die Windformüberwachung mit IP-Cams im Roheisenwerk.

Die Geschäftsführer Dr. Ralf Bösler und Axel Krause beglückwünschten das Team, das mit großem Vorsprung den „Gold“-Preis erhielt.

 

Arbeitsdirektor Axel Krause (6.v.l.) und der Betriebsratsvorsitzende Holger Wachsmann (2.v.l.) übergaben am 30. November Vertretern beider Teams aus dem Warmwalzwerk.den WCM-Preis in Silber.