10.01.2019 | ArcelorMittal Stahlhandel

Take care and act healthy

Stahlhandel: Gesundheitswoche 2018 war wieder voller Erfolg

Die jährliche Gesundheitswoche ist das wohl populärste „Konzern- Event“ bei ArcelorMittal und im Stahlhandel der Gruppe. Die Betriebe bemühen sich in Kooperation mit Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Betriebsärzten und Sicherheitsdiensten um ein facettenreiches Angebot für ihre Mitarbeiter, um das Bewusstsein für ihre eigene Gesundheit sowie für die ihrer Familie, Freunde und Kollegen zu aktivieren und zu stärken.

Viele Angebote für die Gesundheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Neben klassischen Maßnahmen wie der Messung von Körperwerten, Augenuntersuchungen und der Analyse des Arbeitsplatzes, gab es auch in diesem Jahr wieder interessante Zusatzangebote an den einzelnen Standorten.

Die Niederlassungen Bad Oldesloe und Olpe veranstalteten beispielsweise Workshops zum Thema Stressfreiheit und Entspannung, in der Stahlbautechnik hingegen hielt das externe Labor Cotral einen Vortrag über die Gefahren durch Lärm und die Anwendung des richtigen Gehörschutzes.

Der Schneidbetrieb nahm sich dem wichtigen Thema Risikoreduzierung von Herzinfarkten und Schlaganfällen an und befasste sich ebenfalls mit Burnout und Depressionen.

Die Niederlassung Halle (Westf.) machte sich mit einigen Kolleginnen und Kollegen auf zur gemeinsamen Fahrradtour und in Neckarsulm lag der Fokus auf dem Thema Gesundheit durch Sicherheit, welches mit Schulungen zur Eisenbahnverkehrs- und Kranfahrsicherheit behandelt wurde.

Gesundes Essen und Bewegung

Daneben tischten die Kollegen in Essen ein reichhaltiges, gesundes Frühstück auf und die Kölner luden zur aktiven Pause mit Tischtennis und Kicker ein.

Welche Aktionen auch immer an den Standorten umgesetzt wurden: Die Gesundheitswoche hat auch 2018 Jahr ihren Zweck erfüllt und ihre Teilnehmer zum Nach- und Umdenken im Hinblick auf den Umgang mit Körper und Geist angeregt. So soll es sein!

Zurück zur Übersicht