Wissenstransfer. Über Generationen.

Der demografische Wandel fordert heute mehr denn je den Austausch und die Weitergabe von Wissen zwischen den Generationen. Das Projekt „Wissenstransfer“ bei ArcelorMittal Duisburg bringt ältere und jüngere Menschen zusammen und sichert dabei wertvolles Erfahrungswissen.

Ein Sprichwort sagt: „Ältere Mitarbeiter sind langsamer, kennen aber die Abkürzungen.“ Genau deshalb sind sie für Unternehmen so wertvoll. Ihre jahrelange Erfahrung am Arbeitsplatz, vor allem die mit ungewöhnlichen Situationen, ist kaum durch Bücher zu ersetzen – zumal sich implizites Wissen nur schwer in Worte fassen lässt.

Genau das stellt das Duisburger Werk derzeit vor eine große Herausforderung. In den kommenden Jahren werden viele langjährige Mitarbeiter in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Damit ihr gesammeltes Wissen nicht verloren geht, läuft seit Februar 2014 ein Pilotprojekt, bei dem die „alten Hasen“ ihr Wissen an die Jungfacharbeiter weitergeben. In  einer Workshop-Reihe mit Präsentationen, Diskussionen und Exkursionen lernen die Jungfacharbeiter so wichtige Zusammenhänge kennen.