18.12.2014 | ArcelorMittal Bremen

ArcelorMittal hilft, Energie nach Europa zu bringen

Bremen, 18. Dezember 2014 – Für den Bau einer der weltweit größten Öl- und Gaspipelines – der Trans Anatolian Natural Gas Pipeline (TANAP) – wird ArcelorMittal 310.000 Tonnen warmgewalzte Coils aus seinem Werk in Bremen liefern. Das sind mehr als ein Drittel der für das TANAP-Projekt insgesamt benötigten warmgewalzten Coils und damit der größte Auftrag, den ArcelorMittal Europe – Flat Products in der Öl- und Gasindustrie jemals erhalten hat.


Foto: David Laurent / WILI.LU

TANAP ist eine Erdgasleitung, die die Türkei durchquert und von dem Erdgasfeld Shah-Deniz in Aserbaidschan bis zur europäischen Grenze reicht. Zukünftig wird sie die Energieversorgung Europas sicherstellen.

Der Bau der 2.000 km langen Pipeline soll noch bis 2018 andauern, die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich voraussichtlich auf etwa 7 Milliarden US-Dollar. Einmal fertiggestellt, wird die neue Leitung Kapazitäten haben, um mehr als 16 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr zu transportieren.

„Wir liefern seit mehr als 30 Jahren Stahl für die weltweite Öl- und Gaspipeline-Industrie. ArcelorMittal hat sich in diesem Bereich vielfach bewährt und gewährleistet Kundennähe sowie ständigen technischen Support in Kombination mit einem hohen Qualitätsstandard unserer Produkte aus Bremen“, kommentiert Stéphane Tondo, Chief Marketing Officer für Verpackung und Energieleitungen bei ArcelorMittal Europe - Flat Products.

„Das ist ein aufregendes und herausforderndes Projekt für uns. Die Lieferungen werden 2015 beginnen und über zwei Jahre laufen. Für Bremen ist es der bislang größte Einzelauftrag – das zeugt von unserer Leistungsfähigkeit, qualitativ hochwertige Produkte pünktlich liefern zu können. Gleichzeitig ist es ein Bekenntnis von ArcelorMittal zu Bremen“, ergänzt Dietmar Ringel, Vorstandsvorsitzender von ArcelorMittal Bremen.

Die TANAP-Pipeline wird auf ihrem Weg sehr hohem Druck und Witterungsverhältnissen ausgesetzt sein. Außerdem benötigen das geförderte Gas und die Flüssigkeiten eine besonders sichere Umgebung. Um eine sichere und nachhaltige Energieversorgung zu gewährleisten, wurden mit ArcelorMittal’s innovativen Stahlprodukten modernste Technologien eingesetzt. Der Erfolg des Konzerns in diesem hochanspruchsvollen Segment ist im Wesentlichen auf seine Fähigkeit zurückzuführen, ständig und zu jeder Zeit qualitativ hochwertige Stähle mit den erforderlichen Eigenschaften produzieren zu können.

Zurück zur Übersicht